Biosphärenreservat Rhön

Ein länderübergreifendes Biosphärenreservat

Im März 1991 erkannte die UNESCO die Rhön als Biosphärenreservat an, um den Schutz, die Erhaltung und die Entwicklung dieser außergewöhnlichen Mittelgebirgslandschaft zu sichern. Die Rhön ist somit in das weltweite Netz von derzeit 553 Biosphärenreservaten in mehr als 100 Staaten der Erde eingebunden, welches die UNESCO als „Weltorganisation für Erziehung und Wissenschaft und Kultur“ im Rahmen ihres Programms „Der Mensch und die Biosphäre“ (MAB) aufbaut.Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön liegt in der Mitte Deutschlands und umfasst Teile der Bundesländer Bayern, Hessen und Thüringen.

Die Rhön ist ein ländlich strukturierter Raum. Die Lebens- und Wirtschaftsbereiche der hier lebenden Menschen, wie Land- und Forstwirtschaft als auch der Fremdenverkehr stellen einen hohen Anspruch an die Landschaft. Gleichzeitig finden hier viele seltene Pflanzen- und Tierarten ihr Rückzugsgebiet. Die Bemühungen des Biosphärenreservates Rhön sind dahin gehend, verschiedene Ansprüche in Einklang zu bringen.

Das Biosphärenreservat Rhön

Das Biosphärenreservat Rhön http://biosphaerenreservat-rhoen.de
Das Internetportal Rhön

Impressum

Ansprechpartner für das Rhönportal:
Regina Filler


ARGE Rhön c/o
Landratsamt Bad Kissingen
Vertreten durch den Vorsitzenden
Landrat Thomas Bold

Obere Marktstraße 6
97688 Bad Kissingen

Telefon: 0971/8015160

Für die Betreibung im Namen der Regionalen Arbeitsgemeinschaft Rhön rechtlich beauftragt:

Rhönforum e. V.

Vertreten durch den Vorsitzenden
Manfred Grob
Marktplatz 29
36419 Geisa

Telefon: 036967/59483

Fax: 036967/59484

Wichtige Informationen zum Rhön-Portal:
Allgemeine Nutzungsbedingungen Internetportal Rhön Urheberrecht und Haftungsausschluss

© 2017 Rhön.info
Design gefördert durch den
Freistaat Thüringen


Design & Programmierung:
Bytebetrieb - Agentur für Internet & Kommunikation