Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte
Ulster (Gewässer)
 
 Beschreibung

Mit 56 km Länge ist die Ulster der längste Rhönnebenfluss der Werra und entspringt aus dem Goldbrunnen am Nordhang des Schwabenhimmels (Heidelstein) in der hessischen Rhön. Bei Melperts fließen das Herrenwasser und der Röhrichtsgraben zu und bei Seiferts mündet der Birxgraben ein. Über Aura erreicht die Ulster Lahrbach, wo rechts der Bach gleichen Namens zufließt. In Wendershausen kommt der wasserreiche Weidbach, dessen Quellen am Nordhang des Ellenbogens zu finden sind, dazu. Unterhalb der Tann fließt rechts der Lauterbach und Esbach zu, und in Motzlar mündet links der Apfelbach ein. In Geisa fließt die Geis zu, diese entspringt oberhalb von Spahl und nimmt unterwegs die Wenigengeis und den Mittelbach auf. Über Pferdsdorf und Unterbreizbach erreicht die Ulster Hessen. Beim Kaliwerk Hattorf (zwischen Philippsthal und dem Philippsthaler Ortsteil Heimboldshausen) mündet sie in die Werra.
Nennenswerte Gemeinden im Ulstertal sind: Geisa, Hilders, Tann (Rhön) und Ehrenberg.

Die Ulster zählt zu den ökologisch wertvollsten Gewässern in Hessen und Thüringen und ist eines der größten Fließgewässer des Bioshärenreservates Rhön. Sie hat eine hervorragende Wasserqualität und einen intakten Uferbewuchs. Im Fluss leben noch alle charakteristischen Fischarten und Kleinlebewesen.
Basaltblöcke im oberen Bachverlauf, Kies- und Sandbänke im Flussbett und der Uferbewuchs mit Weiden, Erlen und Eschen zeichnen ihre naturnahen Abschnitte.

Friedrich Wilhelm Riemer widemente dem Ulstertal das Gedicht „Die Nixe der Ulster“. Riemer der von 1774 bis 1845 lebte - zuletzt in Weimar, war Goethes Sekretär und ebenfalls Schriftsteller.
Im keltischen bedeutet Ulster springendes Wasser. Der Flussname Ulster kommt lt. M Bott aus dem Germanischen, genau genommen ist es elbgermanisch(wahrscheinlich alemannisch). Die typische germanische Lautverschiebung ist deutlicher Indikator. Hulstraffa- Hulstraha- Ulster = Gewässer an den Hülsensträuchern.


 
Quellen:

Internet
 

 AutorIn Frau Pabst
 btn_white_zurueck

Orte (www.rhoen.de)
Ehrenberg
Geisa
Hilders
Tann (Rhön)
  Kommentar hinzufügen