Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte

Das Projekt von A bis Z

Hier entsteht das Rhön-Lexikon, das umfassendste Nachschlagewerk über die Rhön und die Rhöner. Wenn Sie sich von A bis Z über das ehrgeizige Vorhaben informieren wollen, bitte schön... - schlagen Sie einfach nach.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A
Anfang
Am Anfang des Rhön-Lexikons stand die Erkenntnis, dass die Rhön viel zu bieten hat. Zu viel, um alles zu wissen und zu zeitraubend, um in den über 1000 Bücher über die Rhön zu recherchieren oder in den 100 Museen und Heimatstuben über die Rhön etwas gezielt zu suchen. Ganz zu schweigen von den reichhaltigen Informationen, die in Zeitschriften, Ortschroniken oder gar in den Köpfen der vielen Heimatforscher und Zeitzeugen verborgen sind.
Die Projektidee wurde 2002 geboren. Zur Zeit befindet sich das Projekt in der Realisierung und macht gute Fortschritte.
In der zweiten Jahreshälfte 2004 gehen wir mit einer ersten Version des Rhön-Lexikons online!



B
Bibliographie
Das Rhön-Lexikon will und kann die vielen Bücher, die es über die Rhön gibt nicht ersetzen.
Es kann aber die Inhalte und Themen transparent machen, kurz darüber informieren und für Interesse werben. Eine wesentliche Stärke des Rhön-Lexikons gegenüber dem Buch wird das leichte Suchen von Informationen und die Verlinkung zu den Informationsquellen und damit zu den Büchern sein.
Das Rhön-Lexikon erhält eine Schnittstelle zu einem evtl. später zu realisierenden Buchkatalog der Rhön-Literatur.



C
Chancen
Die Chancen für die Realisierung dieses anspruchsvollen Projektes eröffnet das Programm LEADER+ der Europäischen Union. Die Kosten für das Projekt werden kofinanziert von der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Rhön, ein kommunaler Zusammenschluss der fünf Rhönlandkreise. Das Projekt Rhön-Lexikon wurde in 2002 begonnen und soll in Etappen bis zum Jahre 2006 realisiert werden.
(Logo blaues EU-Sternenbanner)
Ein wesentlicher Teil der Realisierung des Rhön-Lexikons wird ehrenamtlich durch die Wissenspartner erbracht. Für die Finanzierung des weiteren Ausbaus und des Betriebes gibt es Angebote für Werbepartner.



D
Download
Zu ihrer umfassenden Information über das Projekt Rhön-Lexikon können Sie sich die gesamten Informationen als pdf-Dokument herunterladen.
Präsentation des Projektes Rhön-Lexikon anlässlich des 2. Rhöner Symposiums für Historiker und Heimatforscher am 07.11.2003 in Zella/Rhön.



E
Erfassung
Zunächst erfassen Historiker aus der bayerischen, hessischen und thüringischen Rhön einen „historischen Kern“ von ca. 1.000 Dokumenten. Sie berücksichtigen dabei alle Zeitepochen und die Geschichte der drei Länderterritorien in gleicher weise. Die Informationen werden von Wissenspartnern zu geliefert. Die wissenschaftliche Begleitung und Absicherung übernimmt ein wissenschaftlicher Beirat.
Später ist auch eine offene Erfassung vorgesehen. Dabei kann jedermann über das Internet das Rhön-Lexikon mit seinen Kenntnissen, Erlebnissen und Diskussionsbeiträgen bereichern.



F
Fortschritt
Der Projektfortschritt stellt sich zum Zeitpunkt 01.01.2004 wie folgt dar:
- Nov. 2002 Projektidee Expertengremium vorgestellt
- Jul. 2003 Konzept für das Rhön-Lexikon erstellt
- Okt. 2003 Internet-Erfassung technisch realisiert
- Okt. 2003 Projektteam gebildet
Erhebung Schlagwortkatalog
Erfassung und Gestaltung Dokumente
In 2004 Realisierung Rhön-Landkarte
Programmierung Datenbank-gestützte Lexikon-Anwendung im Web
Okt. 2004 Inbetriebnahme der ersten Version des Rhön-Lexikons



G
Gebiet
Das Rhön-Lexikon konzentriert sich auf folgende Region:





H
Historisches Symposium

Parallel zur Entwicklung des Rhön-Lexikons veranstaltet die ARGE Rhön einmal jährlich ein Rhöner-Fachsymposium für Historiker und Heimatkundler. Hier wird über den aktuellen Projektstand berichtet, Konzepte vorgestellt, Anregungen eingebracht und über Lösungsvarianten diskutiert.
Wenn Sie für das nächste Treffen in 2004 eine Einladung wünschen, wenden Sie sich bitte an die Ansprechpartner in „Kontakt“.



I
Inhalt
Das Rhön-Lexikon wird nach und nach mit Informationen aus folgenden Gebieten gefüllt:
- Historischer Ursprung
- Kirche, Staat, Politik
- Kulturelles Erbe
- Gesellschaft, Wirtschaft, Lebensalltag, Mythos, Sprache, Kulturgüter
- Elementare Landschaft
- Geologie, Klima, Flora, Fauna



J
Jugend
Das Rhön-Lexikon soll Jugendlichen die Heimatgeschichte näher bringen. Es eignet sich gut, als Unterrichtsmaterial in Schulen verwandt zu werden.
Die Redaktion des Rhön-Lexikons begrüßt es aber auch, wenn Schulen im Rahmen von Projektwochen, interessante Themen aus der Rhöner Geschichte recherchieren und für das Lexikon aufbereiten.
Interessierte Schulen oder Lehrer nehmen bitte Kontakt mit uns auf.



K
Kontakt
Für die ARGE Rhön:
Regina Filler
Regionalmanagement Thüringer Rhön
C/o Regionalforum Thüringer Rhön e. V.
Untere Röde 13
36466 Dermbach
Tel. 036964-86810
e-mail: filler@thueringerrhoen.de

Projektmanagement:
Ing. Büro für Regional- und Innovationsmanagement
Dipl. Ing. Manfred Hempe
Obermühle, Dorfstr. 4
36142 Tann (Rhön)
Tel. 06682-919013
Email: manfred.hempe@regio.net



L
Lokalgeschichte
Die Lokalgeschichte, wie sie z.B. in Chroniken einiger Orte zusammengestellt wurde, kann vollumfänglich nicht in das Rhön-Lexikon eingestellt werden. Wohl aber übernimmt die Redaktion des Rhön-Lexikons gerne die Ereignisse, Personen und die Beschreibung der Kulturgüter, die von überregionaler Bedeutung sind.
Weiterhin will das Rhön-Lexikon auf diese Chroniken gerne mit einem Link verweisen.
Wir bitten die für die Ortschronik Verantwortlichen in den Rhöner Gemeinden, sich mit uns in Verbindung zu setzen.



M
Museen und Heimatstuben
Die Kulturschätze der Rhön können Sie in über 100 Museen und Heimatstuben verstreut im gesamten Rhöngebiet besichtigen. Das Rhön-Lexikon wird die Museen vorstellen und Ausstellungsschwerpunkte und ausgewählte Realzeugnisse vorstellen, damit sie gezielt aufgesucht werden können und mehr Besucher anlocken.
Die Museen und Heimatstuben in der Rhön, die Interesse an einer ausführlichen Darstellung im Rhön-Lexikon haben, sollten Kontakt mit uns aufnehmen.



N
Namensregister
Wussten Sie, dass Julius Kardinal Döpfner ein Rhöner war? Außer ihm gibt es viele geniale Rhöner, die in der Welt Bekanntheit und Berühmtheit erlangt haben. Außerdem weilten viele historische Persönlichkeiten in der Rhön. Sie prägten die Rhön und die Rhön geprägte sie.
Das Rhön-Lexikon wird ein Namensregister all der Persönlichkeiten enthalten, welche die Rhön hervorgebracht oder besucht haben.



O
Orte
In der Rhön gibt es über 800 Gemeinden, viele davon mit einer reichen Geschichte und interessanten Sehenswürdigkeiten von überregionaler Bedeutung.
Das Rhön-Lexikon wird ein Ortsregister enthalten, das alle Orte der Rhön mit ihrem geschichtlichen und kulturhistorischen Besonderheiten vorstellt.
Wir bitten Bürgermeister, Ortsvorsteher und Ortschronisten, Kontakt mit uns aufzunehmen, um eine angemessene Präsentation der Gemeinden im Rhön-Lexikon vorzubereiten.



P
Projektorganisation
Das Rhön-Lexikon ist ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Rhön (ARGE Rhön).
Projektträger: Die fünf Rhön-Landkreise:
Fulda, Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld, Schmalkalden-Meiningen, Wartburgkreis,
Die Rhön-Vereine:
Tourismusgemeinschaft „Thüringer Rhön“ e.V., Verein Natur- und Lebensraum Rhön e.V., Verein Naturpark und Biosphärenreservat Bayerische Rhön.
ARGE Projektmanagement Regina Filler, Regionalmanagement Thür. Rhön
Projektleitung Manfred Hempe, Ing. Büro für Regionalentwicklung
Internet-Technik Ingo Buchholz, TAKWA GmbH, Erfurt
Dokumentenerfassung Birgit Schmalz, Volkskundlerin
Schlagworterhebung Tania Schmitz, Kunsthistorikerin
Grafik und Didaktik Gernot Ehrsam, Bildner
Wissenschaftliche Begleitung Dr. Thomas Heiler, Stadtarchiv Fulda
Peter Weidisch, Archiv und Bildung Bad Kissingen

Q
Quellen
Der wissenschaftlich aufbereitete Kern des Rhön-Lexikons beruht auf belegten historischen Quellen. Damit ist sichergestellt, dass die Informationen im Lexikon den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstand wider spiegeln. Gute Dienste leisten dabei die regionsnahen Stadtarchive in Fulda und Bad-Kissingen, deren Bestände dem Redaktionsteam zur Verfügung stehen.



R
Regionales Informationssystem
Die Nachfrage nach umfassenden und aktuellen Informationen über den Urlaubs- und Lebensraum Rhön steigt ständig. Das zeigen auch die Zugriffsstatistiken zur Internetplattform www.rhoen.de . Das Rhön-Lexikon ist dabei ein wesentlicher Bestandteil eines regionalen Informationssystems auf der Internet-Plattform. Darüber kann sich der Besucher umfassend über seine Heimat oder über sein Urlaubsland in Text, Bild und Ton informieren. Eine topografische Karte erlaubt den Ortsbezug herzustellen, damit sich die Besucher in der Rhön orientieren können. Parallel zum Projekt Rhön-Lexikon wird deshalb das Projekt „Rhöner Landkarte“ mit hochwertigen Geografischen-Informationssystem-(GIS)-Funktionen im Internet realisiert.



S
Suchen
Die umfassenden Informationen im Rhön-Lexikon werden Sie auf folgende Weise suchen und finden können.

- Ort
- Zeitangabe (Zeitstrahl)
- Schlagwort
- Thema
- Epoche

T
Topografische Karte
In 2004 wird das Regionale Informationssystem der Internet-Plattform www.rhoen.de um eine Rhön-Karte mit allen wesentlichen „Point of Interests“ erweitert.



Damit kann sich der Benutzer orientieren und die Sehenswürdigkeiten leicht finden.
Die Karte dient der Orientierung und hilft dem Benutzer bei folgenden drei Fragestellungen:
- Wo finde ich die Sehenswürdigkeit?
- Wie komme ich dorthin?
- Was gibt es alles für Sehenswürdigkeiten in einem bestimmten Ort?



V
Verlinkung
Das Rhön-Lexikon informiert Sie kurz und prägnant. Weiterführende Informationen erhält der Benutzer über Links zu folgenden Informationsangeboten:
- Internet
- Bücher
- Foto, Video
- Musik
- Erleben
- Museen, Ausstellungen,
- Führungen, Infozentrum
Kommerzielle Anbieter erhalten über das Rhön-Lexikon eine Verweismöglichkeit auf ihre Produkt- und Dienstleistungen. Indem das Rhön-Lexikon die Angebote in einem kulturellen bzw. geschichtlichen Rahmen stellt, kann damit zielgruppengerecht geworben werden.
Wer über das Rhön-Lexikon auf sein Angebot verweisen möchte, sollte Kontakt mit uns aufnehmen.



W
Wissenspartner
Die Informationen für das Rhön-Lexikon liefern Wissenspartner. Dies können Ortschronisten, Heimatforscher, Wissenschaftler oder Journalisten sein.
Wenn Sie bereit sind, uns Stichworte und Themen zu liefern, die wir ins Rhön-Lexikon stellen können, nehmen wir Sie gerne in den Kreis der Wissenspartner für das Rhön-Lexikon auf.
Wissenspartner erhalten aktuelle Informationen zum Projektfortschritt und werden in die weitere Gestaltung des Projektes einbezogen.



X
x-beliebig
Es ist nicht möglich und sinnvoll, alle in der Rhön stattgefundenen Ereignisse zu dokumentieren. Der Datenbestand würde sehr unübersichtlich und der Erfassungsaufwand wäre nicht zu leisten. Daher muss sich das Redaktionsteam darauf beschränken, nur die wichtigsten Geschehnisse aufzunehmen. Unsere Auswahlkriterien für die Aufnahme von Informationen in das Rhön-Lexikon sind:
1. Das Ereignis hat Spuren hinterlassen
2. Das Ereignis hat überregionale Bedeutung
3. Das Ereignis ist belegt



Y
Yellowstone Park
Die Rhön wurde von der UNESCO als Biospährenreservat ausgezeichnet. Genau so wie der Yellowstone Park besitzt die Rhön nun auch Kernzonen, in denen die Natur sich frei entwickeln kann. Aber auch in den Pflege- und Entwicklungszonen gibt es einen ungeheuren Reichtum an Pflanzen und Tiere.
Natürlich wird das Rhön-Lexikon auch über die Flora und Fauna der Rhön informieren. Zwar werden Sie darin dann nicht jeden Vogel und jede Blume finden, aber es wird die rhöntypischen Lebensgemeinschaften und Besonderheiten des Biosphärenreservates darstellen.



Z
Zielsetzung
Mit dem Rhön-Lexikon entsteht erstmals ein länderübergreifendes Nachschlagewerk im Internet, von dem vor allem die Rhöner selbst und insbesondere die Jugend profitieren werden. Mit der neuen Internet-Technologie gelingt es, einen umfassenden und leichten Zugang zu der reichen und interessanten Geschichte der Rhön zu realisieren – von ihrer erdgeschichtlichen Entstehung, dem Lebensumfeld unserer Vorfahren in der Vor- und Frühgeschichte über die turbulenten Geschehnisse im Mittelalter bis hin zu den epochalen Ereignissen in der Neuzeit.
Das Rhön-Lexikon möchte kein Buchwissen digitalisieren, sondern sich auf drei Informationsbedürfnisse konzentrieren:
- Informationen leicht finden
- Kurz und verständlich informieren
- Hinweise auf weitere Informationen geben

 

 


Förderer des Projektes
Thema Basalt im Rhönlexikon
Weitere Förderer sind herzlich eingeladen sich an diesem Projekt zu beteiligen.

Wenden Sie sich bitte an filler@thueringerrhoen.de