Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte
Dauerausstellung "Jüdisches Leben in Bad Kissingen" (Museum)
 
Adresse
Promenadenstraße 2
97688 - Bad Kissingen
Kontakt
Ausstellung
Tel: 0971 / 64 75 52
 
  Beschreibung

Die Geschichte der jüdischen Gemeinde in Bad Kissingen reicht bis in das 13. Jahrhundert zurück. Nach vielen Jahrhunderten der Ghettoisierung und Diskriminierung gelang es den Kissinger Juden im Verlaufe des 19. Jahrhunderts, sich nach und nach zu emanzipieren und in das Leben der Badestadt zu integrieren. In den 20-er Jahren des 20. Jahrhunderts zählte die jüdische Gemeinde mit 504 Mitgliedern zu den größten in Bayern.
Sichtbarer Ausdruck der gelungenen Emanzipation war die 1902 eingeweihte monumentale "Neue Synagoge" im neoromanischen Stil. Sie wurde im Jahre 1938 in der Pogromnacht von ortsansässigen SA- und SS-Leuten in Brand gesteckt und ein Jahr später auf Beschluss des Stadtrates abgerissen. Durch die Terroraktionen in der Nazizeit sahen sich 123 Juden zur Auswanderung gezwungen. Die letzten Juden wurden 1942 von Bad Kissingen nach Izbica und Theresienstadt deportiert, wo fast alle ums Leben kamen. Heute leben noch zwei jüdische Familien in der Stadt.
Erhalten blieben neben dem jüdischen Gemeindehaus der Judenhof in der Bachgasse und der jüdische Friedhof, auf dem seit 1817 die Kissinger Juden begraben wurden. Die Dauerausstellung im Gemeindehaus dokumentiert in sechs Räumen anhand zahlreicher Fotos und Dokumente die Geschichte der Kissinger Juden - die Zeit des Nationalsozialismus bildet dabei einen Schwerpunkt. Eine Reihe von Judaica, darunter die letzten erhaltenen Gegenstände aus den Kissinger Synagogen, gewährt einen Einblick in die jüdische Religion und das Brauchtum. Im Keller sind eine "Mikwe" (ein rituelles Bad) aus der Erbauungszeit und eine rekonstruierte Laubhütte zugänglich, während sich im ersten Stock die "Josef-Weissler-Synagoge" befindet, die ihre heutige Gestalt in den Jahren 1995/96 bei einer umfassenden Renovierung erhielt.
 btn_white_zurueck
 

Dokumente
Bad Kissingen