Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte
Deutsches Segelflugmuseum Wasserkuppe (Museum)
 
Adresse
Wasserkuppe
36129 - Gersfeld
Kontakt
Museumsleitung
eMail: info@segelflugmuseum.de
Tel: 06654 / 77 37
 
  Beschreibung

Historische und moderne Segelflugzeuge in Originalgröße oder als Modell, Fotos, Dokumente und Flugzeugbauteile zeigt das Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe.
Hessens höchste Erhebung (950 Meter) gilt als der "Berg der Flieger", weil dort bereits im Jahre 1911 Studenten aus Darmstadt die ersten Versuche mit selbst gebauten Flugzeugen unternahmen. Ab 1920 gab es Segelflugwettbewerbe auf der Wasserkuppe, die starken Einfluss auf die technische Entwicklung des Flugzeugbaus hatten.
Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Segelflugs wurde 1970 das Museum eingeweiht, das später erweitert und 1987 neu eröffnet wurde. Der heutige Rundbau mit 36 Meter Durchmesser bietet eine Fläche von 1500 Quadratmetern. Träger wurde die "Stiftung Deutsches Segelflugmuseum Wasserkuppe", deren Vorstandsvorsitzender Dipl.-Ing. Theo Rack ist.
Neben der Ausstellung zur Geschichte des Segelflugs auf der Wasserkuppe beherbergt das Museum eine Sonderschau zum Leben des Flugpioniers Otto Lilienthal sowie ein Archiv mit 2000 Büchern, 10 000 Zeitschriften und 40 Sätzen von Originalzeichnungen. Den Besuchern wird auf Wunsch außerdem eine Multivisionsschau über den Segelflugsport geboten.
 btn_white_zurueck
 

Ansehen
Segelflugmuseum
 
Dokumente
Gersfeld
Wasserkuppe als Fliegerzentrum im "Dritten Reich"