Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte
Heimatmuseum Dermbach (Museum)
 
Adresse
Kirchberg 5
36466 - Dermbach
eMail: museum-dermbach@t-online.de
Tel: 036964 / 86286
Fax: 036964 / 8 62 87
 
  Beschreibung

Das Museum Dermbach ist eine heimatkundlich bzw. kulturhistorisch geprägte Sammlung. Sie entstand 1932, als interessierte Bürger ein "Heimatmuseum für das Eisenacher Oberland" in den Räumen des Schlosses einrichteten. Nach dem 2. Weltkrieg mussten die Exponate ausgelagert werden. Erst 1959 waren sie wieder zu besichtigen.
Neben der Regionalgeschichte werden besonders die verschiedenen Erwerbsquellen der Bevölkerung in der thüringischen Rhön dargestellt. Die Entwicklung der Holzschnitzerei ist ein Schwerpunkt der Ausstellung - ein wertvolles Stück in dieser Abteilung ist ein handgeschnitzter Hausaltar. Daneben wird der Korkverarbeitung besondere Beachtung geschenkt, weil in Dermbach ab 1855 Waren aus Naturkork hergestellt wurden.
Außerdem werden die entlang der 1880 erbauten und inzwischen stillgelegten Feldabahnlinie entstandenen Industriezweige, wie die Porzellanherstellung in Stadtlengsfeld und der Kalibergbau in Merkers, vorgestellt. In der heimatgeschichtlichen Abteilung begegnet der Besucher dem "Rhönpaulus", dem legendären Räuber, um den sich zahlreiche Sagen ranken. Gruppen erhalten vor einem Rundgang durch die Ausstellung einen Dia-Einführungsvortrag. Ständig wechselnde Sonderausstellungen geben einen Einblick in den Fundus des Museums oder präsentieren Werke von Künstlern aus der Region. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die alljährliche Ostereierausstellung von März bis April.







 btn_white_zurueck
 

Dokumente
Bernshäuser Kutte
Burg Henneberg
Dermbach
Keller
Keller
Ostereier
Rhönpaulus
Schloss Dermbach