Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte
Bad Neustadt (Ort)
 
 Beschreibung

In seinen Ursprüngen (wie die Nachbarorte Salz und Brendlorenzen) bis in die Karolingerzeit zurückreichend, wird der Ort im Jahre 878 als »Oberselz« erstmals urkundlich genannt. Der Name Neustadt wird erst später gebräuchlich. Seit 1934, der Eingemeindung von Bad Neuhaus nennt sich auch die Stadt Neustadt »Bad«.

Neustadt, das bereits 1232 ein Stadtsiegel führte, kam ans Hochstift Würzburg und wurde fürstbischöfliche Amtsstadt. Neben dem Stadtgericht des Magistrats bestand ein Centgericht, das seit dem 12. Jh. vor dem Hohntor auf der »Zent« tagte.
Im 13. Jh. erfolgte die Umwehrung der herzförmig angelegten Innenstadt. Sie ist, teilweise auch aus dem 16. Jh., ist in beachtlichen Stücken erhalten. Noch umzieht der Mauerring, wenn auch nicht in alter Höhe, die ganze Stadt. Im Westen stehen noch hohe Rundtürme als Verstärkung dieser Seite, die nicht wie die übrige Mauer von der Brend umflossen war. Von vier ehemaligen Stadttoren steht noch im Südwesten das mächtige Hohntor (1580) mit Renaissancegiebel, in einer Höhe von 9 Stockwerken aufragend. Es gilt als Wahrzeichen der Stadt.

Die katholische Pfarrkirche wurde 1794/1836 erbaut. Der rechteckige Raum wird von zwei Reihen hoher korinthischer Säulen in drei Schiffe geschieden. Im quadratischen Chor umstehen 8 Säulen im Kreis den Altar. Die Inneneinrichtung wurde 1955/57 erneuert.
Die ehemalige Karmeliten-Klosterkirche (hinter dem Rathaus) geht mit ihrem Baubeginn auf das Jahr der Klostergründung 1352 zurück. Architektonisch im schlichten Stil des Bettelordens gestaltet, überrascht sie im Inneren durch prächtiges barockes Invenatar.
Die ehem. Klostergebäude wurden 1693/1703 neu erbaut.

Die evangelische Pfarrkirche entstand 1934/35.
Eine moderne katholische Kirche, dem hl. Bruder Konrad von Parzham geweiht, gibt es seit 1953/54 im Wohnviertel der Gartenstadt.

Zu Bad Neustadt gehört die Salzburg, eine der ältesten und größten Burgruinen Deutschlands.

 
Quellen:

Karl Treutwein
 Unterfranken

 AutorIn Renate Remde
 btn_white_zurueck

Orte (www.rhoen.de)
Bad Neustadt a.d.S.
  Kommentar hinzufügen