Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte
Eichenried (Ort)
 
 Beschreibung

Es ist ein kleines Dorf am Nordabhang des Schlüchterner Landrückens. In einem Prozess von 1534 (von Eberstein gegen Fulda) sagt Phil. von Eberstein, dass der Abt in der Gemarkung Veitsteinbach einen Weiler Eichenreidt gebaut habe, und verlangt Anteil am Zehnten.
1802 unterstand das kleine Dorf dem fuldischen Oberamt Neuhof.
Kirchlich wird es seit 1955 von der Pfarrkuratie Veitsteinbach betreut.

Der Ort hat mehrere Bildstöcke aufzuweisen. Als Beispiel sei der von 1693 genannt, der sich auf Privatgrund befindet: Ein ornamentierter Sockel trägt eine kurze Säule, die sich nach oben verjüngt. Das Kapitäl ist mit kleinen Voluten verziert. Den Rundbogenaufsatz schmückt ein Kreuzbild. Auf der Rückseite sind die Namen der Stifter und die Jahreszahl 1693 in den Stein gehauen.
 
Lesen

Erwin Sturm
 Die Bau- und Kunstdenkmale des Fuldaer Landes Verlag Parzeller & Co. Fulda
 AutorIn Renate Remde
 btn_white_zurueck

Orte (www.rhoen.de)
Eichenried
  Kommentar hinzufügen