Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte
Oberweißenbrunn (Ort)
 
 Beschreibung

Das Straßendorf liegt in 630 Metern Höhe.
Die katholische Kirche von Oberweißenbrunn erhielt durch eine Erweiterung der Jahre 1961/62 (Architekt Emil Mai, Schweinfurt) ihre heutige Gestalt. Die sehr schöne spätbarocke Ausstattung mit Kanzel und Altären (1749) wurde aus der vorigen Kirche übernommen.
Ein Bildstock an der Dorfstraße stammt aus der Zeit um 1750. Die Figurengruppe des Kreuzschleppers mit Kriegsknecht wird von einem Schaft getragen, dessen Ornamentik an den Gabolshäuser Meister erinnert.

Auf dem Weg nach Wildflecken liegen die „Hagküppel“.
In Richtung Gersfeld befindet sich die „Schwedenschanze“.

 
Quellen:

Karl Treutwein
 Unterfranken

 AutorIn Renate Remde
 btn_white_zurueck

Orte (www.rhoen.de)
Oberweißenbrunn
  Kommentar hinzufügen