Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte
Oechsen (Ort)
 
 Beschreibung

Oechsen ist ein sehr altes Dorf zwischen Dermbach und Geisa.
Ein Bach, ein Berg und ein Dorf tragen diesen Namen. Ursprünglicher Namensträger ist der Bach. Vom Bachnamen herzuleiten ist auch der Ortsname Öchsen. Er wurde bereits 977 als Uchsino (Siedlung an der Öchse) bezeugt. Güter des Klosters Rasdorf in Oechsen sind zu dieser Zeit erwähnt. Die Bewohner des Ortes mussten Zins an das Kloster bezahlen, verweigerten aber die Abgaben.
Ihre Eingaben an Kaiser Otto II. und an den Papst wurden zurückgewiesen mit der Begründung, die Rasdorfer hätten die Laurentiuskirche gebaut und dafür müsste Zins entrichtet werden.

Der Schutzpatron der Kirche ist der Märtyrer Laurentius, der nach der Legende im Jahre 258 auf dem Rost verbrannt wurde, weil er dem Kaiser, der von ihm Schätze der Kirche verlangte, die Armen der Gemeinde brachte und erklärte, diese seien der wahre Schatz der Kirche.

Oechsen ist vor allem durch alte Befestigungen interessant.
Auf dem 559 m hohen Schorn lag die hochmittelalterliche "Schöneburg", die hinter Wall und Graben einigen Gebäuden Platz bot. Schon seit der Zeit um 1200 hatte sich Erpho von Nithardishusen hier niedergelassen.
Einen vorgeschichtlichen Wall trägt die Hessenkuppe oder Röderburg im Südzipfel der Oechsener Flur westlich Dermbach, ein dreiseitig stark abfallender, 687 m hoher Basaltkegel. In der durch Wall und Steilhang geschützten Fläche von ca. 230 x 170 m wurden latènezeitliche Funde geborgen.

Auch die Dorfkirche steht auf einem hochgelegenen ummauerten Platz, der an drei Seiten nach dem Ort abfällt und an Wehrhaftigkeit denken lässt. Die Kirche selbst wurde 1810 neu errichtet; der Turm aus dem 16. Jh. wurde 1717 ausgebaut.
Oechsen war ursprünglich eine südliche Exklave des Amtes Vacha, wurde aber 1879 zum Amtsgerichtsbezirk Stadtlengsfeld geschlagen.

Öchsen ist ein typisches Haufendorf der Kuppenrhön mit erhöht angelegtem, ummauerten Dorfplatz mit Linde.
 
Quellen:

Achim Fuchs
 Die Ortsnamen an den Oberläufen von Felda, Herpf und Katz (Teil 2)
Dr. Günther Wölfing
 
Günter Kaiser
 Meine Heimat , Kirchen - Landschaften - Denkmäler

 AutorIn Renate Remde
 btn_white_zurueck

Ansehen
Fachwerk
Orte (www.rhoen.de)
Oechsen
  Kommentar hinzufügen