Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte
Stadtlengsfeld (Ort)
 
 Beschreibung

Vor 786 erwirbt das Kloster Hersfeld Besitzungen in Lengsfeld Thüringen. Es besteht aber die Möglichkeit, dass die Urkunde sich auf ein anderes untergegangenes Lengsfeld bezieht.
1155 wird Stadtlengsfeld erstmalig erwähnt.
Im 12. und 13. Jahrhundert nannten sich hersfeldische Ministerialen nach dem Ort, der 1306 als Stadt erscheint und nach dem Erlöschen hersfeldischer Rechte zwischen Fulda und den Frankensteinern umstritten war.
Die Herren von Boyneburg entfremdeten seit 1523 die ihnen verpfändete Stadt der Abtei und machten sie zum Sitz einer seit 1701 endgültig von Fulda getrennten, reichsunmittelbaren Herrschaft.1546 gab es eine starke Wiedertäuferbewegung. Der Anführer wurde in Gotha enthauptet. Die israelitische Kultusgemeinde ist Ende des 16.Jahrhunderts entstanden. 1803 wurde die Herrschaft von Hessen mediatisiert .Diese wurde1816 Sachsen-Weimar als boyneburgisches Patrimonialamt zugesprochen und nach Aufhebung der Patrimonialgerichtsbarkeit 1850 dem Verwaltungsbezirk Dermbach eingegliedert. Der Stadtrat hatte bei diesen Verhältnissen wenig Befugnisse.

Ökonomisches Stadtprofil erlangte Stadtlengsfeld bis zum 19. Jahrhundert vor allem durch die Weberei, die dann eingestellt wurde. Ersatz schuf die 1889 gegründete Porzellanfabrik, die neben Landwirtschaft und Betrieben für Landtechnik und Backwaren bis zur Jahrtausendwende bedeutend blieb.

Die 200 x 250 Meter messende Altstadt mit unregelmäßigem Straßennetz und Markt als Erweiterung der Hauptstraße brannte 1878 ab. Erhalten sind Reste der Stadtmauer, die früher zwei Tore hatte und die Kirche von 1790, mit im Kern romanischem Turm.
Das Boyneburgische Schloss ist aus einer 1235 ersterwähnten Wasserburg hervorgegangen und weist nur noch geringe mittelalterliche Reste auf. In den Nachfolgebauten des 17. -19. Jahrhunderts wurde nach 1945 ein Diätsanatorium eingerichtet.


 
Internet

Stadtlengsfeld
 

 
Quellen:

Dr. Günther Wölfing
 Kleine Henneberger Landeskunde

 AutorIn Renate Remde
 btn_white_zurueck

Orte (www.rhoen.de)
Stadtlengsfeld
  Kommentar hinzufügen