Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte
Johann Ludwig Bach (deutscher Komponist aus der Familie Bach)
(Historische Persönlichkeit)
 
  Lebensgeschichte

Johann Ludwig Bach wurde am 4. Februar 1677 in Thal bei Eisenach geboren.
Sein Vater war der Organist und Kantor Johann Jacob Bach, der in Steinbach, Wasungen und Ruhla tätig war.
Johann Ludwig Bach, genannt der „Meininger Bach“, der in einem musikalischen Elternhaus aufwuchs, war entfernt verwandt mit Johann Sebastian Bach und wurde von diesem als Künstler sehr geschätzt.
Die Familien von Johann Ludwig und Johann Sebastian Bach standen in engem Kontakt.

Nach dem Besuch der Lateinschule in Gotha und einer Ausbildung als Lehrer wurde Johann Ludwig Bach 1701 offenbar Kantor in Salzungen. Bereits während dieser Zeit wirkte er in Meiningen, u.a. als Mitglied der Hofkapelle sowie als Sänger und Tänzer in Opernaufführungen. 1703 wurde er Pageninspektor und Hofkantor. 1711 berief man ihn zum Hofkapellmeister.
Diese Beförderung ermöglichte ihm die Heirat mit Susanna Maria Rust, der Tochter des Meininger Baumeisters Samuel Rust. Von den fünf Kindern erreichten drei das Erwachsenenalter.
Die beiden Söhne Johann Ludwig Bachs waren als Organisten und Pastell-Maler in Meiningen tätig. Ihre Nachkommen leben heute noch.

Johann Ludwig Bach blieb bis zu seinem Tod im April 1731 im Meininger Amt und wurde am 1.Mai 1731 in Meiningen beigesetzt.

  Bedeutung

Johann Ludwig Bach bestimmte als Hofkapellmeister das hohe musikalische Niveau der ersten Jahrzehnte der Meininger Hofmusik. Als Nachfolger von Georg Caspar Schürmann hat er die kirchliche und weltliche Barockmusik in der Residenz Meiningen entscheidend geprägt.

Von seinen Werken sind nur wenige erhalten.
Dass zwei Messen und noch 24 Kantaten überliefert sind, ist Johann Sebastian Bach zu verdanken. Dieser führte 1726 in Leipzig achtzehn Kantaten seines Meininger Vetters auf und komponierte sieben weitere Texte des Meininger Kantatenjahrgangs von 1719 neu.
Das eindrucksvollste Werk Johann Ludwig Bachs ist seine Trauermusik für den 1724 verstorbenen Herzog Ernst Ludwig I. von Sachsen-Coburg-Meiningen.




 
Quellen:

Internet
 

 AutorIn Frau Pabst
 btn_white_zurueck
 

Orte (www.rhoen.de)
Meiningen
  Kommentar hinzufügen