Kontakt Die Redaktion Das Projekt Artikel schreiben
Suchworte
Altes Schloss in Mellrichstadt (Historische Stätte)
  1512 bis Gegenwart
 
  Beschreibung

Reste einer mittelalterlichen Burg
Das „Alte Schloss“ in Mellrichstadt ist eines der bedeutendsten Zeugnisse der Stadtgeschichte aus der frühen Neuzeit. Doch vermutlich stand schon im frühen Mittelalter eine Burg an Stelle des heutigen Schlosses. Bei Umbauarbeiten wurden Reste eines Turmes aus der Zeit um 1000 gefunden. Sie war der Ansitz der Grafen von Henneberg, die damals im Dienst des Hochstifts Würzburg die Vogtei über Mellrichstadt ausübten. Eine Siedlung in Mellrichstadt wird schon Mitte des 8. Jahrhunderts erstmals erwähnt, als die Karolinger dem neu gegründeten Bistum Würzburg Besitzungen in der agragischen Siedlung (villa) schenkten. Zur Stadt wurde Mellrichstadt aber erst im 13. Jahrhundert werden, zum Gerichtsort mit bischöflichen Verwaltungsorganen 1346.

Amtsschloss der Herren von Bibra
Seit die Henneberger 1230 die Vogtei aufgegeben hatten, war Mellrichstadt ein fürstbischöfliches Amt. Schultheiß, Amtmann und Amtskeller waren die lokale Organe des bischöflichen Stadtherrn. Auch der Bau des in der nordöstlichen Ecke Mellrichstadts gelegenen „Alte Schlosses“ hängt mit der Herrschaft Würzburgs zusammen. Der in Mellrichstadt geborene Fürstbischof Lorenz von Bibra (1459 – 1519), dessen Vater Hanns von Bibra schon das Untermarschallamt des Hochstifts inne hatte, ließ den Ostflügel des Gebäudes errichten. Seitdem hatten die Würzburger Amtmänner ihren Sitz im „Alten Schloss“. Das Wappen des Bauherrn mit dem springenden Biber ist an der Hofseite zu sehen. 1712 wurde in Richtung des Flüsschens Streu ein Westflügel angebaut. Heute beherbergt das Alte Schloss das Amtsgericht und die Verwaltungsgemeinschaft.
 
Quellen:

Georg Dehio: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Bayern 1. Franken. München 1979.
 
Quelle: http://www.rhoen-saale.net/lis/app1/Mellrichstadt/main/
 

 AutorIn Anne Krenzer
  btn_white_zurueck
 

Ansehen
Altes Schloss in Mellrichstadt
Quelle: Fotografie eines Unbekannten unter http://www.rhoen-saale.net/lis/app1/Mellrichstadt/main/rathaus/index.cfm.
Orte (www.rhoen.de)
Mellrichstadt
  Kommentar hinzufügen