Ein Jahrzehnt unter den Sternen – ein Blick zurück

Jubiläum Sternenpark Rhön

Schauen wir ins Universum, schauen wir in die Vergangenheit. Denn bis das Leuchten der Sterne auf der Erde ankommt, vergehen oft viele Jahre. Der Sternenpark Rhön hat ebenfalls eine Vergangenheit. Für Astronomen eine sehr kurze: 10 Jahre „jung“ ist der Sternenpark in diesem Jahr. Denn im Jahr 2014 wurde die Rhön von der International Dark Sky Association (IDA) offiziell als internationaler Sternenpark anerkannt. Dies war der Beginn einer beeindruckenden Reise, die das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön zu einem Ort des Staunens und Erlebens gemacht hat. Was als Vision begann, hat sich in einem Jahrzehnt zu einem strahlenden Beispiel für Naturschutz, Bildung und nachhaltigen Tourismus entwickelt.
 

Ein Paradies für Naturliebhaber: Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön

Der Sternenpark ist nicht nur ein Ort für Astronomiebegeisterte, sondern ein wichtiger Bestandteil des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön. Diese Region ist ein Paradies für Naturliebhaber, die tagsüber die vielfältigen Landschaften, seltenen Tierarten und besonderen Pflanzen auf ausgezeichneten Wanderwegen erkunden können. Nachts öffnet sich dann der Vorhang zu einer anderen Welt, in der die Sterne die Hauptrolle spielen. Diese Symbiose aus Tag und Nacht macht die Rhön zu einem einzigartigen Erlebnisraum, der die Herzen seiner Gäste im Sturm erobert.

Mond über der Rhön zur blauen Stunde.

Erfahre mehr
 

 

Wissen und Leidenschaft teilen: Ausbildung der Sternenparkführer

Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg war die Ausbildung von Sternenparkführern. Mit Hingabe und Begeisterung vermitteln sie das Wissen über den nächtlichen Himmel und die Bedeutung des Schutzes der Nacht. Ihre geführten Touren sind mehr als informative Spaziergänge - sie sind Erlebnisse, die die Sinne schärfen und den Blick auf die Welt verändern.

Sternenparkführung mit Teleskop.

Zu den Führungen

 

Fenster zum Universum: Himmelsschauplätze

Im gesamten UNESCO-Biosphärenreservat Rhön wurden spezielle Himmelsschauplätze geschaffen. Diese Orte bieten ungestörte Blicke in den nächtlichen Himmel. Sie sind mit Informationstafeln, Sternenkarten, Liegen und vielem mehr ausgestattet. So wird die Sternenbeobachtung für Alle möglich. Ob auf dem Gläserberg oder in Bad Salzschlirf – jeder Schauplatz erzählt seine eigene Geschichte und lädt zum Verweilen ein. Hier können sich Besucher und Besucherinnen unter einem funkelnden Sternenhimmel verlieren und die Unendlichkeit des Universums hautnah erleben.

Wellenliegen und Infotafeln am Himmelschauplatz Erlebniswelt Rhönwald Arche.

Zu den Himmelsschauplätzen
 

 

Schlafen unter den Sternen: Besondere Übernachtungen

Eine besondere Entwicklung der letzten Jahre sind die außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten, die im Sternenpark Rhön angeboten werden. Ob in gemütlichen Betten unter Panoramadachfenstern, in Schäferwägen oder auf Campingplätzen – die Nächte in der Rhön sind ein unvergessliches Erlebnis.

Übernachtung im Wagen bei der Grünen Kutte.

Zur Unterkunft
 

 

Genüsse unter dem Sternenhimmel: Kulinarische Highlights

Die Rhön ist nicht nur für ihre natürliche Schönheit bekannt, sondern auch für ihre kulinarischen Spezialitäten. Viele regionale Anbieter haben das besondere Erlebnis des Sternenparks aufgegriffen und bieten gastronomische Veranstaltungen an, die den Sternenhimmel einbeziehen. Von rustikalen Abendessen in traditionellen Wirtshäusern bis hin zu exklusiven Sternendinnern im Freien – die Verbindung von regionaler Küche und dem einzigartigen Ambiente des nächtlichen Himmels schafft unvergessliche Momente. Die Verwendung lokaler Zutaten und traditioneller Rezepte sorgt dabei für authentischen Genuss.

Zur Genusswelt